03.05.2011 unbekannter Sprayer sprüht in der Tempo-30-Zone mehrere „30“ auf die Straße

Zorro war hier! Nur dass er kein “Z” hinterlassen hat, sondern mehrere aufgesprühte “30” auf der Maßbornstraße. Der Zeitpunkt war gut gewählt: in der Nacht zum Montag, vor der konstituierenden Sitzung im Ortsbeirat. Erinnern sollten die aufgesprühten Zeichen sicherlich an die geltende Höchstgeschwindigkeit in der Tempo-30-Zone. Erinnern sollten sie aber wohl auch an eine Aktion der Grünen im Kommunalwahlkampf, die zwei große “30-Zone” auf die Fahrbahn anbrachten, die sie mittlerweile jedoch auch wieder nach amtlicher Aufforderung beseitigen mussten.

So standen die drei Grünen Ortsbeiräte schon zu Beginn der Sitzung unter Verdacht. Diese beteuerten jedoch, mit der Aktion nichts zu tun zu haben. Anders als bei deren Markierungsaktion im März wurden von dem unbekannten Sprayer nicht nur die Maßbornstraße, sondern auch noch die Fußmatten des Fraktionsvorsitzenden der CDU im Ortsbeirat und einer weiteren ehemaligen CDU-Ortsbeirätin mit einer 30 besprüht. “Gar nicht gut” fanden das die Grünen und distanzierten sich von der Tat. Selbst bei einem Protest gegen als unsinnig empfundene Verwaltungsbestimmungen sei die persönliche Sphäre und das Eigentum der Bürger – auch der Bürgervertreter – auf jeden Fall zu respektieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tempo30 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s