30.08.2011 “Nachbarn, bitte andere Straße benutzen”. Baustelle Auenpark am Entenpfad nervt die Anwohner

“Jetzt muss ja mal gut sein. Gelegentlich baggert ein Bagger den Graben etwas breiter oder woanders. Dann passiert wieder tagelang nichts. Das Verlegen von ein paar Kanälen kann doch nicht zwei Monate dauern…”

Erwin Lemp ist bei seinen Nachbarn keineswegs als Hitzkopf bekannt. Er gilt als ruhig, besonnen und geduldig. Aber auch seine Geduld ist mittlerweile an ihre Grenzen gekommen. “Ich würde mal wieder gerne normal auf mein Grundstück fahren können!!”. Seit über zwei Monaten ist die Zufahrtsstraße aber gesperrt. Dort sollen Leitungen verlegt werden für die neuen Häuser, dem sogenannten Auenpark.

Die Straße ist aber nicht nur gesperrt, sie ist auch aufgebaggert. Hier müssen Leitungen verlegt werden, und das scheint nicht so einfach zu sein.

Markus Lind vom Amt für Erschließung bittet noch um ein wenig Geduld. “Die Netzdienste Rhein-Main sind da fertig, die Mainova auch, jetzt fehlt nur noch der Strom und dann kann die Straße fertiggestellt werden. Bis zur 39. Kalenderwoche ist alles fertig.”

Ein Blick in den Kalender: Erwin Lemp wird noch ein wenig warten müssen, bis er wieder mit dem Fahrzeug auf sein Grundstück kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s