05.09.2011 Harheimer sind vorbildliche Verkehrsteilnehmer

„Das Geschwindigkeitsverhalten ist absolut vorbildlich. Der Anteil der Verkehrsteilnehmer, die sich ordnungswidrig verhalten und zu schnell fahren, ist weit unter dem Frankfurter Level.“ Die Harheimer hören lobende Worte von Joachim Bielefeld aus der Straßenverkehrsbehörde in der Ortsbeiratssitzung. 

Vom 9. Juni, 15.27 Uhr bis zum 16. Juni, 13.44 wurden in der Maßbornstraße alle Verkehrsbewegungen durch einen unauffälligen grauen Kasten aufgezeichnet. Unter den 13419 aufgezeichneten Fahrzeugbewegungen hätte es in diesen 8 Tagen gerade einmal bei 0.23% oder 31 Stück zu einer Anzeige gereicht, da sie schneller als 54 km/h unterwegs waren.

Neben Geschwindigkeit und Uhrzeit erfasste das graue Kästchen auch die Fahrtrichtung. Verblüffendes Ergebnis: Von den 13419 Fahrzeugen fuhren 10644 von der Maßbornstraße in Richtung Korffstraße, aber nur 2775 in die Gegenrichtung. Weshalb das? Weil sich Pfingsten und Wäldchestag im Meßzeitraum befunden hat? Eher könnte eine Baustelle auf dem Erlenbacher Stadtweg dafür verantwortlich sein. Interessant aber auch das unterschiedliche Fahrverhalten. In Richtung Korffstraße verhielten sich über 92% der Verkehrsteilnehmer ordnungsgemäß. In der Gegenrichtung, also von Maßbornstraße Richtung Netto den Berg hinauf waren es nur noch 72%.

„Verständlich. Berg runter lassen die Autofahrer das Fahrzeug einfach rollen, aber bergauf geben sie Gas“, vermutet Joachim Bielefeld.

Was haben wir nun von all dem gesammelten Wissen? Eigentlich hatten Straßenverkehrsamt und Ortsbeiräte vereinbart, nach einer Messung über Maßnahmen zur effektiven Temporeduzierung zu beraten. Die Daten aber zeigen nun: Kein Handlungsbedarf, in Harheim funktioniert die Tempo30-Zone. Jedenfalls mit wenigen Ausnahmen.

Diskussion um mehr Schilder, Straßenmarkierungen, Poller, Schikanen und Radarkontrollen damit beendet ?  Abwarten.

Dieser Beitrag wurde unter Tempo30 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 05.09.2011 Harheimer sind vorbildliche Verkehrsteilnehmer

  1. J. schreibt:

    Gibt es noch eine genauere Auflistung der entsprechenden Geschwindigkeitenverteilung? >54 ist nun schon ein deutlicher Spitzenwert. Das dieser nur selten erreicht wird ist schön, hat aber auch nur eine eingeschränkte Aussage.

  2. ML schreibt:

    Das scheint mittlerweile Geschichte zu sein. Wenn man sich die Situation Im Niederfeld anschaut ergibt sich ein anderes Bild. Obwohl dort eine Zone 30 entstanden ist (die allerdings sehr schlecht markiert ist), wird hier seit der Eröffnung des Kreisverkehrs gerast was das Zeug hält. LKWs, die mit 60 km/h durchbrettern sind keine Seltenheit. Da sehr viele Kinder dort leben, wäre es angesagt, dass die Gemeinde hier schnell Maßnahmen ergreift, BEVOR das erste Kind überfahren wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s