09.09.2011: Abbieger an der Baustellenausfahrt in Harheim Süd behindern den Verkehrsfluß

Öfter auf rot, als vielen lieb ist: Die Baustellenampel in Harheim Süd

„An der Baustellenausfahrt in Harheim-Süd biegen zunehmend mehr PKW ab. Die Ampel steht deshalb ständig auf rot, kann man sowas nicht verbieten?“ – verärgert beschwert sich ein Harheimer über andere Harheimer. Wie ist das nun mit der Ampel.

Tatsache ist, dass mit Beginn der Bauarbeiten für das Baugebiet Harheim-Süd von der Umgehungsstraße aus für die LKWs und Baufahrzeuge eine Bauzufahrt eingerichtet wurde. Damit in der langgestreckten Kurve des Harheimer Wegs die Schwerfahrzeuge gefahrlos rausfahren können, ist eine Bedarfsampel aufgestellt worden. Kommt ein LKW an die Ampel, muss der Verkehr auf der Umgehungsstraße halten.

Nun haben aber auch eine stattliche Anzahl Harheimer Verkehrsteilnehmer entdeckt, dass der Weg über die Baustellenausfahrt in die Haintalstraße oder Auweg kürzer und einfacher ist, als die längere Strecke über die Korffstraße, Spitzenstraße und so weiter. Also verlassen sie direkt den Harheimer Weg über die Baustellenabfahrt. Der Bewegungsmelder der Ampel bemerkt das Fahrzeug und schaltet danach den Harheimer Weg auf rot.

Für den Polier auf der Baustelle bedeuten die etwa 150 Fahrzeuge täglich, die durch die Baustelle fahren, keine störende Behinderung. „Wir könnten die Polizei rufen, dann würden die jeden Abkassieren der hier rein- oder rausfährt, denn das ist nicht erlaubt. Aber wir wollen keinen Ärger mit den Anwohnern.“

Achtung Baustellenausfahrt. Aber darf dort wirklich jeder rausfahren?

So viel Toleranz und Geduld ist lobenswert – trotzdem liegt vielleicht ein Mißverständnis vor: 400 Meter vor der Ampel ist zwar ein Warnschild, das auf die höhere Gefahr durch eine Baustellenausfahrt hinweist. Das alleine verbietet aber noch nicht, an dieser Stelle auch abzubiegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Harheim Süd veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 09.09.2011: Abbieger an der Baustellenausfahrt in Harheim Süd behindern den Verkehrsfluß

  1. Thomas schreibt:

    Absolut rücksichtslos und unverschämt von den Autofahrern, die so den fließenden Verkehr behindern! Die Polizei ist hier absolut erwünscht, denn nur so wird man einsehen, wenn man zur Kasse gebeten wird, dass Egoismus und das Brechen der Verkehrsregeln, um Abkürzungen zu nutzen, sich gar nicht rechnen.
    Notfalls sollte meiner Meinung nach anonym die Polizei herbei gerufen werden.

  2. floppy schreibt:

    @Thomas und ähnlich Denkende: Wie auch schon im letzten Absatz steht, gibt es keinerlei Verkehrschilder, welche die Benutzung der neuen Durchfahrt in irgendeiner Weise einschränken würde. Die Polizei wird es schwer haben irgendeinem Autofahrer da was vorzuwerfen, sofern er nicht gerade über Rot fährt. Ich benutze diese Abkürzung auch häufiger, weil es eine echte Erleichterung darstellt. So, jetzt können Sie mich steinigen, weil ich mich an die StVO halte.

  3. J. schreibt:

    Ja, absolut rücksichtslos, Thomas! Mit dieser Argumentation sollte jede rote Ampel bekämpft werden. Kreisverkehr für alle!

    Aber nochmal ernsthafter: Wie Herr Seufert schon geschrieben hat: Es ist erlaubt die Ausfahrt zu benutzen. Was soll die Polizei (Sollte die nicht andere Dinge tun?) den da tun? Genauso könnte ich mich beschweren das die neue rechtsabbieger Ampel am Netto total nervt und unnötig ist.

    Gleich mal die Polizei anrufen, vielleicht kann die ja helfen. Macht keinen Sinn, oder? Genauso ist es mit der Ausfahrt. Solange es dort kein Schild gibt, dass die Durchfahrt verbietet, gilt freie Fahrt für alle. Ich finde das gut. Vielleicht wird es dort auch bald eine richtige Ausfahrt geben – oh es ist ja schon eine richtige Ausfahrt…

    Freundliche Grüße
    J

  4. Thomas schreibt:

    Na ja, J., jedem das seine, aber eine zweite Ausfahrt innerhalb von 300m auf einer Umgehungsstraße wäre richtig nervig – wie die Ampel nach rechts zum Netto. Aber: diese Ampel am Netto wird noch bedarfsgerecht eingerichtet.
    Es werden immer mehr Ampeln aufgestellt und immer länger darf man jetzt davor warten. Warum nicht die Hauptkreuzung benutzen?? Ist es zu weit? Riskieren Sie lieber wertlose 2 Minuten weniger um andere zu nerven und gefährden? Um anderen zu zeigen, das Sie das nicht weiter kratzt?? So empfinde ich das eben, als Ignoranz. Und weiteres: das Rechtsabbiegen ist nicht erlaubt, da es eine Baustellenausfahrt ist und… es dort eine durchgezogene Linie gibt.

  5. J. schreibt:

    Hallo Thomas, die durchgezogene Linie ist ein gutes Argument. Da sie durch den Schmutz, bei der Ausfahrt nur schwer zu sehen ist, wird sich das vermutlich letztendlich schlecht verwenden lassen. Aber sehr gutes Argument. Allerdings hat mich gewundert, dass auch die Einfahrt zum Steinmetz nicht erlaubt ist, weil man auch da die Fahrbahnrandmarkierung überfahren muss. Vielleicht gibt es da irgendwelche Ausnahmen die ich auf die Schnelle nicht finden konnte.

    Rein gesetzlich habe ich ansonsten nirgends gefunden, dass man dort nicht abbigen darf. Es gibt kein Verbotssschild und auch keine Hinweise auf eine Bausstellenausfahrt. Wobei ich auch nicht finden konnte, dass man Bausstellenausfahrten nicht verwenden darf.

    Ich möchte aber noch auf etwas anderes eingehen. Tatsächlich fände ich es nicht schlecht, wenn anstelle der Ausfahrt ein Kreisverkehr installiert werden würde. Auch diesen kann man recht mühelos schnell durchfahren und es würde die Autofahrer naturgegeben zwingen etwas langsamer zu fahren. Auch ich stimme zu: weniger Ampeln würden den Verkehrsfluss verbessern.

    Wenn ich über die Haupstrasse fahre, müssen Sie durch mich an der Hauptstrasse an der roten Ampel stehen und ich habe zusätzlich 2 Minuten verloren – es nimmt sich also nichts.

    Wir werden sehen wie die Politik entscheidet. Von der speziellen Lösung am Netto wurde ich sehr überrascht – dabei bilde ich mir ein, Aufmerksam für Änderungen in Harheim zu sein.

    Grüße
    J.

  6. hseuffert schreibt:

    Hallo, Thomas und J.,
    interessante Diskussion, ich will sie auch gar nicht stören, aber vielleicht darf ich zwei Informationen beisteuern:
    1. In unserem Land gibt es ja eine Fülle von Verordnungen, Durchführungsbestimmungen und Gesetzen. Das hat manchmal Vorteile, manchmal Nachteile. Die Rechtsabbiegerampel am Netto wegen Fussgänger und Radfahrer musste aufgrund einer solchen Vorschrift eingerichtet werden. Sobald die Ampelanlage bedarfsgesteuert geschaltet ist, wird diese Ampel deutlich seltener auf Rot stehen.
    2. An der Stelle der Bauausfahrt in Harheim-Süd wird mit Abschluß der Baumaßnahmen (vermutlich 2012/2013) ein Kreisverkehr eingerichtet. Den hatte der Ortsbeirat bereits 2005 vorgeschlagen und nachdrücklich gefordert.
    Grüße
    Helmut Seuffert

  7. M.F. schreibt:

    Hallo zusammen.

    Inzwischen sind an der Stelle Verbotsschilder aufgestellt, die eindeutig regeln, dass nur Baustellenverkehr da durch darf. Aber ich bin trotzdem von der Ampel genervt. Warum muss die denn für den von der Spitzenstraße kommenden Verkehr auf grün springen, wenn jemand von der Umgehungsstraße da einbiegt. Gibt es da keine Intelligernteren Systeme? Deutschland ist ja so hochtechnologisiert aber wenn ich an einer rote Ampel stehe, wo kein anderer drüberfahren will, habe ich meine Zweifel daran. Ein gutes Beispiel ist wieder die Ampelanlage am Netto!

    Gruß
    MF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s