10.05.2012 Pumpe aus dem Kleingartengelände geklaut

jetzt muss ein altes Modell provisorisch herhalten.

jetzt muss ein altes Modell provisorisch herhalten.

Auf einmal war sie weg. Die Pumpe für das Wasser zum Giessen. Dass die Pumpe am öffentlichen Brunnen bei den Kleingärten am Eschbach öfter schon beschädigt wurde, daran haben sich die Gärtner fast gewöhnt. Aber wer baut schon eine Pumpe aus und klaut sie. Zumal weder Brunnen noch Pumpe von außerhalb des Geländes gesehen werden kann. „Da muss jemand gewusst haben, dass hier eine Pumpe steht, vielleicht ist sie bei den Preisen für Metall an einen Schrotthändler verkauft worden“, meint einer der Kleingärtner.

Beim Grünflächenamt schüttelt man den Kopf und wundert sich. Nun muss wieder eine neue Pumpe her – auf Kosten der Allgemeinheit. Die Kleingärtner haben sich provisorisch beholfen und eine alte ausgediente Pumpe montiert. „Dauerzustand kann das aber nicht sein“. Der ältere Herr pumpt seinen Eimer voll und macht sich wieder ans Gießen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s