31.07.2012 Fahrradspur zur S-Bahn? Gute Idee. Leider abgelehnt.

Berkersheimer Bahnweg: Fahrrad trifft auf Bus. Wer gibt zuerst nach?

„Zur S-Bahn hoch nach Berkersheim? Mit dem Bus 25“. So lautet die Antwort vieler auf die Frage, wie sie von Harheim zur S-Bahn oder auch wieder zurückkommen. Dennoch zeugt der regelmäßig volle Fahrradständer am S-Bahnhof, dass auch eine ganze Reihe Harheimer es vorziehen, mit dem Fahrrad dahin zu fahren. Kein Stress mit dem verpassten Bus, keine Wartezeiten bei der Rückkehr. Oder man kann auch schon mal das Fahrrad in der S-Bahn mitnehmen.

Von der  Existenz der Fahrradfahrer zeugen aber auch die regelmäßigen Konflikte zwischen Kleinbussen und Radfahrer, die sich hinter der Niddabrücke nicht nur einen sehr schmalen Berkersheimer Bahnweg teilen, sondern der hohe Bordstein überdies ein hilfsbereites Ausweichen auf den vielleicht unbenutzten Gehweg verhindert. Der Radfahrer fühlt sich wie auf der Tour de France vom Bus gehetzt. Der Busfahrer seinerseits vom Radfahrer behindert.

Was läge näher, als den unbefriedigenden und zugleich mit Risiken behafteten Zustand zu ändern, wenn die einfache Möglichkeit dazu besteht.

Sicher ist, dass der Berkersheimer Bahnhof und die Berkersheimer Bahnstrasse mit dem Ausbau der Main-Weser-Bahn von zwei auf vier Gleisen umfangreichen Bau- und Umgestaltungsarbeiten unterworfen ist. Wann die Bauarbeiten beginnen können ist noch nicht ganz klar. Aber sie werden beginnen.

Daher haben die Grünen im Ortsbeirat einen Antrag auf den Weg gebracht, bei den anstehenden Sanierungs- und Baumaßnahmen eine separate Fahrspur einzurichten. Diese „Bedingung“ haben nicht wirklich alle verstanden, aber sie ist wichtig. Es sollte kein Geld mit vollen Händen rausgeworfen werden. Lediglich die Berücksichtigung der Fahrradfahrer in der Planung war gefordert.

So weitblickend war die Stadt Frankfurt nun nicht. Nach einer kurzen Verkehrserhebung wurden die etwa 130 bis 160 Radfahrer für nicht so wichtig erklärt. Und dass die Busse selbst auch profitieren könnten wurde bei den Überlegungen unterschlagen. Die Anregung wurde abgelehnt.

Zur Freude einer Partei im Ortsbeirat übrigens, für die Radfahrer vielleicht doch nur Kostenfaktor sind. Aber so ist das nun mal in einer Demokratie. Jede Partei kann sich entscheiden, Ideen zu unterstützen, oder auch abzulehnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 31.07.2012 Fahrradspur zur S-Bahn? Gute Idee. Leider abgelehnt.

  1. Dr. Frank Immel schreibt:

    Anders als Sie es Ihren Lesern im letzten Absatz vorgaukeln: Im Ortsbeirat gab es zu dem Antrag keine Gegenstimmen; die CDU hat dem Antrag zugestimmt. Von „Ablehnung“ kann keine Rede sein. Wenn der Magistrat aufgrund der Verkehrszählung zu dem Schluss kommt, dass das Geld woanders sinnvoller eingesetzt werden kann, gibt es daher bei uns auch keinen Grund zur „Freude“, wie Sie uns unterschieben wollen.

  2. Christian Waldstein schreibt:

    Ich denke die Busse rassen da auch ab zu schnell um ihren Fahrplan einzuhalten….Aus der Straße sollte man eine Spielstraße machen, sprich von Bezirkssportanlage Harheim bis zur Sbahn hoch……Dann wäre klar wer hier langsam zu fahren hat ! …Das gleiche im übrigen auch von Harheim Richtung maßenheim auf dem geteerten Feldweg (glaube heisst Harheimer Weg): da ist ein Bauernhof mit Geschäft..Die Anwohner oder sind es die Kunden fahren da auch immer wie verrückt..da solltem man auch ne Spielstraße draus machen…Und dann letztlich noch der Verbindunsgweg rüber nach Nieder-Eschbach, wird ja gerne als Abkürzung verwendet..Auch hier sollte man eine spielstraße drauss machen. 30km/h sind da einfach zu schnell insb. da es keinen Bürgersteig gibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s