20.04.2013 Weg mit dem Dreck! Geocacher räumen richtig auf.

Annika Wohlleber und Lars Bendels haben beim CITO einen verrosteten Mopedrahmen gefunden. Mopedrahmen

Annika Wohlleber(Kelkheim) und Lars Bendels(Frankfurt) haben beim CITO einen verrosteten Mopedrahmen gefunden. Mopedrahmen

Harheim an einem Samstagnachmittag. CITO ist angesagt. Cache in, Trash out. Von allen Seiten schleppen junge Menschen in Freizeitkleidung säckeweise Müll an. Eine verrostete Mistgabel, ein Spaten, ein paar Bündel Zeitungen.  Müllabfuhr? Vereinsring? Nein. Weit gefehlt. Geocacher.

Geocaching – schon mal gehört? Nein? Aber „Schnitzeljagd“ vielleicht? Ja, an Schnitzeljagd können sich viele erinnern.

Geocaching – ein hipper Begriff, den wahrscheinlich nur die Generation unter 30 wirklich versteht. Geocaching ist Schatzsuche mit GPS, also wenn Sie etwa ihr Navi verwenden, um die Schatztruhe zu finden. Eine wirkliche Truhe ist es eher nicht, aber es kann schon ein Behälter sein, den es zu finden gilt, eine Box, eine Schachtel, ein Vogelhäuschen. Und in dem Behälter liegt dann ein Logbuch, in dem sich jeder „Cacher“ eintragen kann, der den Schatz mit seinem Navi gefunden hat.

Wieviel Müll es doch in Harheims Grünfläche gibt .....?

Wieviel Müll es doch in Harheims Grünfläche gibt …..?

Und wie bei der Schatzsuche aus unseren Jugendjahren müssen die Zielkoordinaten in einer Art Quiz ermittelt werden. Der Schatz – das Cache – ist dann in einer Baumwurzel zu finden, in Nischen zwischen Felsen, in Mauerritzen, in alten Gebäuden. Natürlich ist so der gelegentliche Konflikt mit dem Förster oder mit dem Naturschutz vorprogrammiert.

Aber Geocacher sind keine Umweltsünder, wollen es auch gar nicht sein. Denn die Schatzsuche in einer intakten Umwelt einfach schöner, als auf einer vermüllten Wiese. Deswegen nehmen beim CITO die Geocacher den Müll einfach mit, den sie auf der Suche nach dem Cache finden. Und deswegen kommen an diesem Samstag die Müllsäcke und Müllberge in Harheim zusammen. Geocacher haben ihren Spass und hinterlassen am Ende eine saubere, müllfreie Landschaft.

Marc Burkhard hat in Harheim das CITO zum wiederholten Mal veranstaltet. Der Harheimer kündigt an, läd im Internet ein, legt den Cache und die Geocacher kommen aus ganz Hessen. Respekt, Marc Burkhard. So viel Umweltbewusstsein würden wir uns von vielen anderen Harheimern auch wünschen.

Etwa 60 Geocacher aus ganz Hessen haben beim CITO in Harheim mitgemacht.

Etwa 60 Geocacher aus ganz Hessen haben beim CITO in Harheim mitgemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s