24.10.2013 „Bahnane“ überreicht 750 Einwendungen gegen S-Bahn Ausbau

Noch mehr Güterzüge entlang des Niddatals?

Noch mehr Güterzüge entlang des Niddatals?

Rund 750 Einwendungen gegen den geplanten Ausbau der Main-Weser-Bahn hat das Aktionsbündnis „Bahnane“ im Römer dem Stadtplanungsamt übergeben. Dabei waren auch die Ergebnisse eines eigenen Erschütterungsgutachtens entlang der Bahnstrecke zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel.

„Bahnane“ ist gegen den Ausbau der Bahnlinie von zwei auf vier Gleise. Der Ausbau der Strecke soll nach Angaben der Bahn und des Landes Hessen offiziell einen dichteren Takt der S6 ermöglichen, der aber gar nicht geplant ist, und möglicherweise wegen Engpässen in der Frankfurter Innenstadt auch gar nicht durchführbar sei. Die Anzahl der Güterzüge wird dagegen unzweifelhaft zunehmen. Die Begründung (dichterer Takt der S6) reicht aber, um das Projekt vollständig durch Bund, Land und Stadt Frankfurt aus Töpfen für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs zu finanzieren. Auf die Bahn selbst als Hauptnutzer kommen offenbar keine Baukosten zu.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s