25.02.2014 Birnbaum, Ahorn oder gar kein Baum?

Baum oder nicht Baum ...

Baum oder nicht Baum …

So richtig laut geworden ist es nur am Anfang der Bürgerfragestunde.  Die Harheimer Garde des KJV übte da noch unter phonstarker Beschallung intensiv die letzten Moves für die Rosenmontagssitzung im großen Saal. Und da die Feuerwehr aus Brandschutzgründen verlangt hat, aus der Trenntür zum Clubraum 1+2 zu beiden Seiten je ein Element herauszunehmen, um Fluchtwege zu bieten, war der Clubraum 1+2 so deutlich von den Rhythmen erfüllt, dass eine geordnete Diskussion unmöglich schien. Die Bürgerfragestunde begann ausnahmsweise 10 Minuten später. Nämlich erst, nachdem alle rund 80 Bürger zuzüglich die 9 Ortsbeiräte im kleinen Clubraum 3  eng zusammenrückten.

Einig waren sich alle nun eng zusammengerückten Beteiligten allerdings immer noch nur darin, dass sie sich eigentlich nicht einig sind. Allein zur Frage, ob denn die Birnbäume marode, geschädigt, abgestorben oder aber gesund sind, gab es ausgeprägte Meinungsunterschiede. Ebenso zur Frage, ob sie denn nun alle, teilweise oder gar nicht entfernt werden sollen und ob eine Nachpflanzung gar nicht, teilweise oder vollständig , und wenn ja, welche Baumart, und wieviele Bäume. Und wo.

So mühsam die Suche nach dem Minimalkonsens auch war: immerhin entwickelte sich nach dem emotionalen Schlagabtausch der vergangenen Wochen eine äußerst ruhige und sehr sachliche Diskussion. Wobei Ruhe und Sachlichkeit vielleicht auch der Einsicht geschuldet waren, dass es am Ende keine Sieger und Verlierer geben würde. Nach wie vor würden sich Baumbefürworter und Baumgegner nicht überzeugen lassen.

Der Ortsvorsteher beschrieb schließlich noch einmal die zwei einzigen Alternativen, die zur Auswahl stünden: Den Plänen zuzustimmen und die Philipp-Schnell-Straße würde saniert und neu gebaut werden, ober aber, die Pläne abzulehnen. Dann würde die Straße auf lange Zeit so bleiben, wie sie jetzt ist. Dünner weisser Rauch am Ende. Der Ortsbeirat ist mit großer Mehrheit bei der getroffenen Entscheidung geblieben. Die Arbeiten zum ersten Bauabschnitt werden in Kürze beginnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 25.02.2014 Birnbaum, Ahorn oder gar kein Baum?

  1. Brünner schreibt:

    Find ich ein gute Entscheidung im Ortsbeirat, weil ohne Bäume sähe dei Strasse ja noch muffiger aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s