20.05.2014 Kerbeburschen helfen dem Jugendtreff

Kerbeburschen haben keine Angst vor schwerer Arbeit: Simon Gangel, Tom Neidel, Steffen Schaak und Alexander Daube

Keine Angst vor schwerer Arbeit: die Kerbeburschen Simon Gangel, Tom Neidel, Steffen Schaak und Alexander Daube

Betonblockfundamente. Die Betonwürfel sehen gar nicht so schwer aus. Trotzdem brauchts vier kräftige Kerbeburschen, die die Betonklötze hochheben und zum richtigen Standort schleppen. Eine ziemlich schweißtreibende Arbeit, dennoch ist die Stimmung in dem gut eingespielten Team ausgezeichnet und sehr locker. Mit großer Ruhe und Übersicht arbeiten ein Dutzend Kerbeburschen daran, die Fundamente genau zu platzieren, so dass ein Kran die auf dem Parkplatz wartenden Container  dann nur noch draufstellen muss. „Die Blockfundamente haben wir günstig von einer Baufirma bekommen“, sagt Eduard Rose, der Vereinsvorsitzende von „Jugend in Harheim e.V.“. Ach ja, die Mitarbeit Kerbeburschen hat Rose bei der letzten Kerb ersteigert.

Ein wenig Sorge bereitet dem Vorsitzenden nur noch, dass das Grünflächenamt ein paar Quadratmeter zu wenig geschottert hat, und nun die Fundamente gar nicht alle gesetzt werden können. Aber Schwierigkeiten ist Rose schon gewohnt, auch dieses Problem wird sich lösen lassen, und dann ist wieder ein großer Schritt getan bis zur Eröffnung des Jugendtreffs, der ersten Einrichtung einer offenen Jugendarbeit im Stadtteil Harheim. Einem der letzten Stadtteile, die noch über keine offene Jugendarbeit überhaupt verfügen.

Einstweilen aber müssen die Kerbeburschen jetzt erst einmal Pause machen. Die Hauptarbeit ist heute gemacht. Ein andermal gehts weiter.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s