16.07.2014 tut fast nicht weh: kleine Schikanen für die Maßbornstraße

So eine Bake soll bald auch in der Maßbornstraße stehen.

So eine Bake soll bald auch in der Maßbornstraße stehen.

Schikanen können Geschwindigkeiten bremsen. Die schon aus der Formel 1 bekannte Erkenntnis wird jetzt auch in der Maßbornstraße umgesetzt. Dort, wo der Fahrradschutzstreifen beseitigt worden ist, sollen zwei Engstellen eingerichtet werden. Dazu wird die Straße mit einer Markierung versehen und auf beiden Seiten eine Bake aufgestellt, so wie das auch schon am Grundweg bei der Brücke über den Eschbach in der Nähe der Grundschule besteht. Am Montag hatte der Ortsbeirat dem Vorschlag der Straßenverkehrsbehörden einstimmig zugestimmt. Ob die Engstellen tatsächlich wie geplant funktionieren und den Kfz-Verkehr auf die zulässigen 30 km/h bremsen, darüber kann erst nach dem Praxisversuch befunden werden. Aber darüber hinaus erhoffen sich Ortsbeiräte etwas mehr Sicherheit für querende Schulkinder am Zebrastreifen und ebenso etwas mehr Sicherheit für die Bus-Fahrgäste, die am Tempelhof aussteigen und die Maßbornstraße überqueren, um zum Netto-Markt zu kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s