15.04.2015 Wolf oder Hund? Wer hat Bambi im Harheimer Ried getötet?

Bambi

Bambi

Wölfe in der Bonameser Umgebung schon seit Wochen? Die Frankfurter Rundschau berichtet aktuell davon und zitiert eine Harheimerin, die ein Foto eines übel zugerichteten Feldhasen gemacht hatte, und soviel Grausamkeit schreibt man natürlich Isegrim gerne zu. Der einzig im Gebiet Frankfurts gefundene Wolf ist aber immer noch der, der auf der A661 überfahren worden ist. Und der ist tot, und kann nicht mehr befragt werden, wieviele Feldhasen er auf dem Gewissen hat. Aber vielleicht ist der Wolf gar nicht der Übeltäter. Vielleicht liegt eine einfache Erklärung viel näher, und sozusagen auf der Pfote.

„Wölfe kommen da nicht in Frage“, meint Heinz Göbel von der Naturschutz- und Jägervereinigung in Harheim. Ursache für die gerissenen Hasen etwa am Harheimer Ried sind ganz einfach freilaufende Hunde, die von ihren Besitzern – erst einmal von der Leine gelassen – nicht wieder zurückgepfiffen werden können, wenn deren Jagdtrieb erst mal erwacht ist. Viel schlimmer aber noch, dass noch vor wenigen Tagen ein Reh gerissen worden ist.  „Das ist eine ganz grosse Sauerei, das kann so nicht weitergehen“, schimpft Göbel wütend. „Egal ob Brutzeit oder nicht, die Leute lassen direkt neben dem Verbotsschild ihre Hunde von der Leine,  und sehen zu, wie ihre Hunde wildern.“  Der passionierte Jäger, lange Jahre auch im Naturschutzbeirat für Harheim zuständig,  weist darauf hin, dass Jäger wildernde Hunde sofort erschiessen dürfen. Als letztes Mittel. Er hofft zwar, dass es nie dazu kommt. Aber ausschließen würde er es auch nicht.

Für Göbel haben viele Städter ein völlig verdrehtes Naturverständnis. „Wenn der Storch landet, sind sie begeistert, wenn die Jäger ein Reh jagen, sind die Leute empört. Wenn ihre eigenen Hunde aber andere Tiere jagen, dann ist das aber nur der natürliche Jagdtrieb und für die Halter völlig normal. Ob da andere Tiere elend verenden, ist egal.“ Sagts, nimmt den Hund an die Leine und geht wieder raus, um nachzusehen, ob denn heute die Natur in Ordnung ist, oder ob er wieder tote Tiere finden wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s