04.09.2015 Vorbei mit Sommerloch in Harheim

Die alte Baustelle ist fertig, die neue Baustelle ist da.

Die alte Baustelle ist fertig, die neue Baustelle ist da.

Skandalfreies Harheim? Sauregurkenzeit? Keine neuen Internet-Schlagzeilen in unserem Newsticker. Was ist da los?? Ganz einfach. Auch die emsigen Grünen machen eben mal ein paar Tage Urlaub. Kaum sind wir weg, gibt es auch keine Schlagzeilen mehr. Nun, der Sommer ist vorbei und das wird wieder anders werden.

Das einzige, was sich in den letzten Wochen in Harheim verändert hat: Die Baustelle Philipp-Schnell-Straße. Während dort bis zum Juli die Mainova gebastelt hat, sind die Baufahrzeuge jetzt im Auftrage des Strassenbauamtes am Baggern. Den Anwohnern wird das egal sein. Aber immerhin beruhigend, dass das Ende der Baumaßnahmen in Sicht ist.

Dann sind gerüchteweise Vermessungsingenieure gesehen worden, die schon mal die neue Umgehungsstraße parallel zum Niederfeld abgesteckt haben wollen. Hierbei handelt es sich definitiv um ein Gerücht.

Allerdings neigt sich die Ferienzeit dem Ende zu, das Sommerloch ist vorbei. Das kommunalpolitische Leben beginnt wieder am Montag, 7. September mit der ersten Ortsbeiratssitzung nach der Sommerpause. Dann kommt wieder richtig Leben nach Harheim.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 04.09.2015 Vorbei mit Sommerloch in Harheim

  1. Neumann schreibt:

    Wird auch langsam Zeit das die Philipp-Schnell-Straße fertig wird. Die Anzahl der Fremdparker in umliegenden Straßen ist so gewaltig hoch so dass die BÜRGER, die dort wohnen, selber oft keinen Parkplatz mehr bekommen. Man hätte vor Beginn der Bauphase einen Ersatz Quartiersparkplatz schaffen müssen. Z.B. am Festplatz am Eschbach oder in der Riedhalsstraße am Sportplatz oder an der Spitzenstraße. Finde es nicht sonderlich gut das die eh gespannte Parkplatzsituation in den umliegenden Wohngebietsstraßen so noch verschärft wird. Wundert mich eh das es massenweise EFH, DHH und 4-6 Parteien Mietshäuser in Harheim gibt ohne Garagen ohne Parkplätze auf dem Grundstück und ohne genügen Parkplätze auf der Straße und das obwohl im Bebauungsplan aus den 50ern/60ern solche Parkplätze vorgeschrieben waren und sind: Die Mieter zahlen horende Mieten, Gebühren, Grundsteuer aber dann fehlt es überall an Infrastruktur……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s