18.11.2015 SPD will U-Bahn oder Straßenbahn durch Harheim führen

U-Bahn

U-Bahn auch bald durch Harheim? 

Was sich wie ein verfrühter Aprilscherz anhört, ist in Wirklichkeit gar keiner. Um einen neuen Stadtteil auf dem Pfingstberg auf den Äckern entstehen zu lassen, planen die SPD-Ortsvereine im Frankfurter Norden eine Verkehrserschließung mittels U-Bahn oder Straßenbahn. Die U5 soll dabei über den Frankfurter Berg durch Harheim und weiter bis zum neuen Stadtteil auf dem Pfingstberg geführt werden. Aber auch die Alternative der Verlängerung der Straßenbahnlinie 18 vom Frankfurter Bogen über Berkersheim nach Harheim und dann weiter zur Trabantenstadt wird erwogen.

So richtig technisch leicht verständlich und ausgereift sind diese Pläne nicht. In beiden Fällen müsste die auf vier Gleise ausgebaute S-Bahn-Strecke und zusätzlich die Nidda überquert werden, was erhebliche Schwierigkeiten angesichts der Steigung in Berkersheim mit sich bringen könnte. Dass die Verkehrserschliessung nicht einfach sei, gab auch der Frankfurter SPD-Chef Mike Josef zu, ohne sich allerdings mit den technischen Nickligkeiten weiter zu beschäftigen.

Grundsätzlich ging es ohnehin  gar nicht um die Frage, wie der neue Stadtteil auf dem Pfingstberg erschlossen werden könnte, sondern darum, darzustellen, dass „irgendwie schon“ auch U-Bahn oder Straßenbahn bis auf die jetzigen Äcker gebaut werden könnten, so man nur wolle.

Gleichzeitig ist die vorgestellte Planung aber auch ein Bekenntnis der SPD-Ortsvereine der bislang eher widerwilligen nördlichen Stadtteile, sich den Ideen von OB Peter Feldmann anzuschliessen, die nach seiner Meinung lediglich zum Zuckerrübenanbau landwirtschaftlich genutzte Fläche mit Billigwohnungen zuzubauen, um preisgünstigen Wohnraum zu schaffen.

Kurz: Während sich Grüne und CDU eindeutig für den Erhalt der  Grünflächen auf dem Pfingstberg entschieden haben, will die SPD auch im Frankfurter Norden auf diesen Grünflächen einen neuen Stadtteil mit etwa 20.000 Einwohnern bauen. Am 6. März 2016 ist Kommunalwahl. Die Wähler werden auch dazu abstimmen können. Gut, dass wir Demokratie haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 18.11.2015 SPD will U-Bahn oder Straßenbahn durch Harheim führen

  1. Thomas schreibt:

    Als Bürger glaubt man doch seinen Augen nicht zu trauen. Da gibt es also etliche SPD-Vertreter in den nördlichen Stadtteilen, die jahrelang das hohe Lied auf unsere fruchtbaren Böden am Rande der Wetterau gesungen haben, auf den Haupterwerb unserer lokalen Landwirte und die Qualität der regionalen Agrarprodukte, auf Frischluftschneisen und auf gewachsene dörfliche Strukturen. Und die gleichen SPD-Vertreter sind sich also nicht zu schade, uns ins Gesicht zu sagen, dass sie nun von heute auf morgen, urplötzlich, getragen von einer göttlichen Eingebung und nach dem Verzehr der wahren Weisheit zu dem Schluss gekommen sind, dass es sehr gut sei, eine Siedlung von der Größe des Nachbarn Bad Vilbel hinter den Erlenhof zu platzieren. Als Erstes könnte man die demokratischen Prozesse in der Frankfurter SPD hinterfragen. Offensichtlich reicht der Bestandteil „Feld“ im Nachnamen aus, um alleine über deren Verwendung entscheiden zu dürfen. Viele Bürger wenden sich ja von der Demokratie im Allgemeinen und von Wahlen im Besonderen ab, weil der Einzelne ja wenig bis nichts zu bestimmen habe. Wenn der Einzelne aber bestimmt, nennt man das Diktatur. Bei diesem Stichwort stelle ich mir gerade die Herren und Damen der SPD-Ortsvereine vor, wie sie sich in dunklen Räumen treffen. Auf den Tischen sind Landkarten ausgebreitet. Einer redet, die anderen hören zu. Mit einem Handstreich werden mit dickem Stift Grenzen neu gezogen und Linienverläufe von U-Bahnen geplant. Das Kopfkino rattert – warum eigentlich in schwarz-weiss ? Diese „Entscheider“ und „Planer“ sind übrigens dieselben, die nicht wissen, wer die drei Euro fuffzich für den Anstrich des Kapellchens beauftragen darf……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s