27.05.2016 Wenn schon keine Poller, dann auch nicht in der Haintalstraße….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dunkle Wolken am Himmel. Hier gibts schon wieder Ärger wegen den Pollern

Wer die Poller am Wendehammer in der Haintalstraße bei Hausnummer 22 geplant hat, wissen wir nicht. Auch nicht, wann die dort eingesetzt wurden. Das muss alles zu einer Zeit gewesen sein, zu der es noch keine Umgehungsstraße gegeben hat und der ganze Verkehr von Bonames nach Nieder-Erlenbach mitten durch Harheim über die Spitzenstraße rein, über die Korffstraße und die Maßbornstraße raus polterte. Damals hatten die Planer wohl die Absicht, nur eine Zufahrt in das Wohngebiet Haintalstraße zu öffnen und die Haintalstraße Nr. 12 bis 52 genau wie die anderen Stichstraßen als Wohnstraße ohne Durchgangsverkehr zu belassen. Aber nicht nur Poller versperrten die Durchfahrt. Der Gehweg in der Spitzenstraße und die Bordsteine wurden vorsorglich auch so gebaut, dass die Durchfahrt für den motorisierten Verkehr in nüchternem Zustand gar nicht möglich war.

haintalstrasse

Haintalstraße

An den Wendehammer dort denken die Bürger nur gelegentlich mit Unbehagen, wenn die FES mit dem Müllwagen wegen Falschparker nicht bis zu den Tonnen gelangt. Die Poller selbst wären bei allen Harheimern wohl in Vergessenheit geraten, wäre da nicht …..

Wären da nicht die im B-Plan eingezeichneten Poller im Niederfeld zum aktuellen Streitpunkt einer erhitzten Diskussion geworden. Und natürlich – wir Grüne sind schuld. Denn auf einer unserer Newsticker-Beiträge war geschrieben, dass es in Harheim nirgendwo Poller gäbe, die die Durchfahrt in einer Straße verhinderten. Zugegeben, da haben wir uns geirrt. Allerdings hatten wir diesen Wendehammer in der Haintalstraße auch nicht als Durchfahrtsmöglichkeit angesehen. Siehe oben.

Und da ist nun eine andere Fraktion im Ortsbeirat auf die Idee gekommen, das Thema „Poller“ zu besetzen. Der Magistrat sollte prüfen und berichten, ob denn die Absperrung der Haintalstraße von der Spitzenstraße weiterhin sinnvoll ist, da der Grund für die Poller längst hinfällig sei.

Dumm nur, dass die betroffenen Bürger von der schönen pollerfreien Durchfahrt wenig begeistert waren. Die Probleme mit der FES seien längst gelöst. „Lediglich ein Fahrer hatte Schwierigkeiten, die Kurve zu kriegen. Und überhaupt, man hätte uns ja auch mal fragen können.“ bekundeten die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Fragestunde Auge in Auge mit den antragstellenden Ortsbeiräten. Der Vertreter der BFF, Alfred Quirin, nutzte die Gunst der Stunde und sprang auf den fahrenden Zug. „Ei, wenn die Bürger des net wolle, dann wird des net gemacht“, entschied er, und die antragstellende Fraktion beeilte sich anzufügen, dass der Antrag selbstverständlich zurückgezogen würde.

Nun also doch wieder: Hier Poller, dort nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 27.05.2016 Wenn schon keine Poller, dann auch nicht in der Haintalstraße….

  1. marcleiten schreibt:

    Gut beschrieben. Das zeigt doch, dass es in Harheim zweierlei Maß gibt. Den sog. Neubürgern drückt man gerne den Verkehr der Phillipp-Schnell Strasse rein und behauptet dann noch in der Presse das Gegenteil sei der Fall (ein Meisterstück perfider Logik). Den Alt-Harheimern kann das aber nicht zugemutet werden. Vielleicht sollte man den Verkehr aus der Korffstrasse gleich auch noch über Harheim Süd leiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s