16.03.2017 Anhänger verschwunden. Taucher suchen die Nidda ab.

Anhänger suchen in der Nidda

Anhängersuche in der Nidda

„Ist was passiert?“ – Spaziergänger auf dem Weg entlang der Nidda zwischen Harheim und Berkersheim fühlen sich fast wie im „Tatort“. Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen auf dem eigentlich nur für Fahrradfahrer vorgesehenen Weg. Mit Sauerstoffflaschen ausgerüstete Taucher kämpfen gegen die extreme Strömung in dem zumeist eher harmlosen Fluss an. Die Regenfälle der letzten Wochen haben aus dem beschaulichen Gewässer allerdings einen reißenden Fluss werden lassen. Nur mit allergrößter Anstrengung schaffen es die Taucher der Frankfurter Berufsfeuerwehr gerade mal die andere Seite der Nidda zu erreichen. Gesucht wird ein einachsiger Anhänger. Der war an einem Grundstück in den Biegen abgestellt und vor wenigen Tagen morgens einfach verschwunden. Ein paar Reifenspuren ließen vermuten, jemand habe nächtens einfach mal einen Anhänger in die achzig Meter entfernte Nidda geschoben.

Gesucht hatte die Berufsfeuerwehr schon, nur nichts gefunden. „Bei der Strömung kann der Anhänger sonstwohin geschwemmt worden sein. Erschwerend kommt dazu, dass man in dem Wasser ja nicht mal die Hand vor Augen sieht“, meint der verantwortliche Einsatzleiter.

Nun, wer beim Spaziergang entlang der Nidda flussabwärts zufällig einen Anhänger sieht, bitte melden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s