28.11.2017: Omegabrücke Berkersheimer Bahnhof: Der SPD-Verkehrsdezernent zeigt sich großzügig. Und gibt Anlass zu Verschwörungstheorien

Omegabrücke1117-1

Das ist einer der Pläne. Aber wer hat ihn gemacht? Und wann?

Die Harheimer SPD-Ortsbeiräte haben es geschafft. Am Rande eines Arbeitskreistreffens der SPD Kommunalpolitiker im Frankfurter Norden haben sie den Verkehrsdezernenten zur Herausgabe von zwei Entwürfen der Omegabrücke bewegt. Nicht nur das. Sie haben diese Entwürfe umgehend den anderen Fraktionen im Ortsbeirat Harheim übermittelt, damit auch die sich mit dem Problem befassen können. Soviel Solidarität wurde von den anderen Fraktionen durchaus gewürdigt. Der Harheimer Ortsbeirat ist immerhin bekannt dafür, dass sich die Stadtteilpolitiker in den zentralen Fragen und Problemen oft auch gegenüber den Frankfurter Politikkollegen einig sind. Dennoch zeigten sich die Ortsbeiräte der anderen Fraktionen verschnupft und genervt angesichts des Verhaltens des Dezernenten. Die fragen sich nämlich, weshalb der Dezernent fast eineinhalb Jahre gebraucht hat, bis er überhaupt  diese Informationen weitergeben ließ. Unverständnis ebenso, dass die aktuellen Pläne weder eine Legende noch einen Maßstab tragen. Niemand kann ersehen, wer diesen Entwurf gezeichnet hat und wann. Nachmessen geht schon gar nicht. Während der Sprecher der Grünen anregt, den Verkehrsdezernenten mal zu seinem Parteikollegen Planungsdezernent zur Nachschulung in Sachen Baupläne zu schicken keimt eine neue Vermutung. Die Unterlagen, die den SPD-Ortsbeiräten überlassen wurden, könnten möglicherweise mit den Entwürfen der Deutschen Bahn gar nichts zu tun haben, sondern erst kürzlich nach Wünschen der Berkersheimer SPD neu erstellt worden sein. Immerhin würde das erklären, weshalb der Dezernent erst jetzt Pläne herausgeben mag.

Die Harheimer Ortsbeiräte sind sich immerhin alle wieder einmal einig. Mauern, wie der Verkehrsdezernent, das geht so halt nicht. Deswegen beantragen Sie erneut, dass der Magistrat den Planungsstand berichten soll und dass der Verkehrsdezernent endlich alle Entwürfe der Deutschen Bahn einschließlich der alternativen Entwürfe den Ortsbeiräten zur Verfügung stellt. Hoffentlich sind die in den letzten 18 Monaten nicht verlorengegangen. So wie das Vertrauen der Ortsbeiräte in den Verkehrsdezernenten verlorengegangen ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s