15.04.2018: Die Deutsche Bahn AG übt schon mal. Wir üben mit. Bahnübergang Berkersheimer Bahnhof geschlossen.

Kein Aprilscherz. Bahnübergang geschlossen.

Die DB übt schon mal und stimmt die lokale Bevölkerung auf die Probleme ein, die der Ausbau auf vier Gleise mit sich bringt. Für ein paar wenige Tage wird – vielleicht probeweise – der Bahnübergang am Berkersheimer Bahnhof geschlossen. Auf Schildern wird auf die Umleitung über die Homburger Landstraße verwiesen. Da könnte man erst einmal an einen verspäteten Aprilscherz denken, leider ist es aber keiner. Denn die Autofahrer, die mit den Schildern gewarnt und umgeleitet werden, die dürfen da sowieso nicht fahren. Die eigentlich Betroffenen sind Radfahrer und die manche Nutzer der S6. Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollator oder auch Fahrrad kommen ab sofort nur noch über die steile Holztreppe auf die andere Seite der S-Bahn. Wenn Sie also aus Frankfurt kommend am Berkersheimer Bahnhof aussteigen und den Kinderwagen dabei haben, dann sollten Sie sich vorher überlegen, wie sie ihre Kinder samt Wagen die steile Holzbrücke hoch und wieder runterschleppen. Aber Sport hält ja jung und die DB hält sich mit solchen Detailproblemen nicht weiter auf. Behinderte im Rollstuhl könnten vielleicht ein Taxi rufen, das sie die letzten sechs Kilometer von Berkersheim über die Homburger Landstraße bis nach Harheim fährt. Und als alter Mensch mit Rollator, nun gut, da sollten Sie sich wirklich überlegen, ob Sie den Berkersheimer Bahnhof und die S6 nicht besser dauerhaft aus ihrer Routenplanung streichen.

6 km Umleitung für Radfahrer. Für die DB sicher kein Problem.

Die Fahrradfahrer haben immerhin zwei schlechte Alternativen, wenn Sie nach Berkersheim oder weiter wollen: die eine ist am Niddaradweg entlang bis zur Homburger Landstraße und die andere ist die Hoppelpiste unter der Unterführung am Wiesengarten vorbei und auf der anderen Seite die matterhornsteile Aufstiegsstrecke am Berkersheimer Berg hoch. Viel Spass und sehen Sie es positiv: Sie tun eine Menge für die Umwelt weil Sie emissionslos fahren und gleichzeitig eine Menge für ihre eigene Gesundheit, weil Sie sich fit halten. Dank sei der DB.

Aber einen Kritikpunkt haben wir dann doch noch: Die Informationspolitik der DB ist nach wie vor zum Kotzen. Aber möglicherweise hatte die DB-Netz AG ja den Harheimer Ortsvorsteher von der Umleitung rechtzeitig informiert. Immerhin hatte der sich unlängst noch optimistisch geäussert, dass die DB die Baustelleneinschränkungen kooperativ kommunizieren würde. Da können wir ja beruhigt sein.

Der Weg zum nächstgelegenen S-Bahnhof.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s