26.04.2018: Klima schützen. Umwelt schonen. Dreist gelogen. Deutsche Bahn

DB-LKWs_20190423_120914

Jens, Fa. Morschhäuser nimmt das Handy vom Ohr: „Was geht das Sie denn an, ob ich meinen Motor laufen lasse.“

Ja, natürlich. Güter gehören auf die Bahn, weil sie nur dort ressourcenschonend und ökologisch transportiert werden können. Und – logisch –  die Deutsche Bahn packt den Umweltschutz ganzheitlich an und versteht Umwelt und Klimaschutz als eine 360° Aufgabe. Jedenfalls wenn man dem bla bla der deutschen Bahn und deren Lobbyunterstützer Vertrauen und Glauben schenkt. Und dann kommen wir einmal zu den Daten und Fakten. Und spätestens jetzt gehen die Lichter aus.

Seit 30 Jahren plant die DB den Ausbau der Main-Weser-Bahn auf vier Gleise. Mit im Paket: natürlich werden die Baumaterialien über die Schiene angeliefert, weil das ja öko ist. Die Realität sieht leider anders aus. Der Transport über die Schiene ist der Bahn zu aufwändig und zu kompliziert. Deswegen sollen die Güter von allen anderen Firmen auf der Schiene transportiert werden, aber eben nicht die der Bahn. Die transportiert die Deutsche Bahn ganz herkömmlich mit LKWs. 200 LKWs mit leistungsstarken Dieselmotoren werden dafür täglich die Harheimer Luft mit ihren Stickoxiden anreichern. Während man noch berät, ob man die Fahrverbote für Diesel-PKW in Frankfurt tatsächlich verhindern kann, um die Stickoxid-Grenzwerte halten zu können, bläst ausgerechnet der Öko-Musterbetrieb Deutsche Bahn unter dem Beifall Grüner Politiker giftige Stickoxide in Wohnvierteln wie Harheim in die Luft.

DB-LKWs_20190423_121053

Jürgen, Fa. Sonntag. Kein Kommentar

Aber damit nicht genug. Nahezu täglich kann man miterleben, dass die LKWs am Bahnübergang Berkersheimer Bahnhof bei geschlossener Schranke ihre Dieselmotoren munter weiterlaufen lassen, anstelle sie während der mehrminütigen Wartezeit, in der die Schranken unten sind, einfach per Knopfdruck auszustellen. Anscheinend gilt für die Fahrer, die für die DB unterwegs sind, die Straßenverkehrsordnung und die Umweltgesetzgebung nicht, die das unnötige Laufenlassen eines Motors verbietet. So wie zum Beispiel am Dienstag, 23.4.2019. Und der DB ist das im Übrigen auch völlig gleichgültig. Die für das Großprojekt zuständigen Mitarbeiter der DB-Netze waschen ihre Hände in Unschuld und zucken mit den Schultern. Damit hat die Deutsche Bahn nichts zu tun, das ist Sache der beauftragten Bauunternehmen.

Klima schützen, Umwelt schonen. Dreist gelogen. Deutsche Bahn

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s