11.02.2020: Endlich. Gute Nachrichten: Grundschulbetreuung für viele Harheimer Kinder in Aussicht.

KT96-neu_5491

grösste Kinderbetreuungseinrichtung in Frankfurt – aber nicht genügend Plätze für Harheimer Kinder?

Diese Nachricht hatte alle auf dem falschen Fuß überrascht, und nein, es ist nicht der 1. April. Wenige Stunden vor den ersten mit Spannung erwarteten Wortduellen im Ortsbeirat hatte Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) in einer trockenen Pressemitteilung veröffentlicht: „Grundschulbetreuung für Harheimer Kinder steht vor der Lösung: Die alte Grundschule in Berkersheim wird für die Erweiterte Schulische Betreuung ESB der Harheimer Schüler genutzt“.  Ab dem kommenden Schuljahr soll in der leerstehenden alte Grundschule in Berkersheim die Harheimer Schülerinnen und Schüler in einer Art Außenstelle der ESB betreut werden und ein Shuttlebus werde die Kinder jeden Tag in den Nachbarort Berkersheim und wieder zurück nach Harheim bringen. Und weiter ließ die Dezernentin wissen, dass bisher alle Ideen vor Ort aus räumlichen Grünen gescheitert seien.

Aber war da nicht noch was mit dem geplanten neuen Hort in der Haintalstraße, im ehemaligen und seit Jahrhunderten leerstehenden HL, den das Rote Kreuz übernehmen wollte? Auch darauf weiß die Bildungsdezernentin eine Antwort: „Bis der Hort des DRK in Harheim eröffnen wird, benötigen wir eine tragfähige Zwischenlösung“. Also, der DRK-Hort im Ex-HL ist nicht gestrichen, sondern zieht sich nur ein bisschen in die Länge.

Grundschule

Container auf den Schulhof für ESB?

Immer noch betretene Gesichter in der Ortsbeiratssitzung. Die Stimmung der Eltern in der Bürgerfragestunde schwankt zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Endlich ein Platz für das Kind in Aussicht, aber dann ausgerechnet in Berkersheim?  Kinderbeauftragte Heidi Sehl verdeutlicht noch einmal dass die fehlenden Plätze für die Kinderbetreuung in Harheim mittlerweile historische Höchststände erreicht haben. Alleine 55 Hortplätze fehlen vor Ort, dazu kommen viele fehlende U3 Plätze dazu. Trotzdem sind sich viele unsicher, ob sie sich eher freuen oder doch eher unzufrieden sein wollen. Wie so oft: ist das Glas nun halb voll, oder halb leer. Spontane Ideen werden geäußert. Ein Vater schlägt vor, das Bürgerhaus zu nehmen. (Nur sollte man vielleicht mal den Wirt vorher fragen…).

ehemaliger HL

Der alte HL. Steht seit Jahren leer und wartet auf den Umbau um zur Kinderbetreuungseinrichtung zu werden

In dieser Situation berichtet der CDU Fraktionssprecher Stefan Quirin über seinen engen Kontakt zum Schulamt und Bildungsdezernat und seine Bemühungen seit 2018, eine Containerlösung für die Harheimer Schule zu beschaffen. Die Container wären bereits so gut wie bestellt und könnten kurzfristig auf dem Schulgelände aufgestellt werden, das hätte der Baudezernent Jan Schneider in Aussicht gestellt, und Quirin lässt es sich auch nicht nehmen, mit einem Seitenhieb die anderen Fraktionen aufzufordern, auch endlich einmal auf ihre Stadtverordneten im Römer einzuwirken. Am besten wäre ein Spontanantrag, die sofortige Containerlösung zu fordern. Die arg in den Senkel gestellten Ortsbeiräte der anderen Fraktionen wollen aber nicht hektisch aus der Hüfte schießen und wundern sich, weshalb angesichts der angeblich so vielen Gespräche Quirins mit den Entscheidern im Schuldezernat in den vergangenen 23 Monaten nichts greifbares herausgekommen sei und über die so naheliegende Containerlösung auch niemals etwas berichtet wurde.

Die von erregten Emotionen befreite Sachlage sieht nämlich deutlich nüchterner aus. Am 12. März 2018 hatte die CDU Harheims beantragt, Mittel zur kurzfristigen Schaffung von ESB Plätzen zur Verfügung zu stellen. Von Containern war damals gar nicht die Rede. Ein Monat danach, am 9. April 2018, waren die Grünen im Ortsbeirat die ersten, die das Raumproblem in den Fokus rückten mit einem Antrag, kurzfristig die Räumlichkeiten zu schaffen, damit die ESB-Plätze eingerichtet werden können. Ein Antrag, den die CDU im Ubrigen abgelehnt hatte. Die Aussage: Die CDU Harheim wollte den Antrag verhindern, der Magistrat solle Räumlichkeiten für die ESB schaffen ist daher keineswegs ein Märchen, sondern bittere Realität und man darf darüber rätseln, ob parteipolitische oder sachliche Gründe zur Ablehnung geführt haben.

Den Antrag der CDU für zusätzliche Mittel beantwortete der Magistrat ablehnend, der Versorgungsgrad der ESB in Harheim mit 68% läge weit über dem städtischen Durchschnitt.
Der Antrag der Grünen war genauso erfolglos. Die Erhöhung der Betreuungskapazitäten der ESB sei in der Grundschule Harheim leider nicht „abbildbar“.

Ab diesem Zeitpunkt jedoch berichtete die Kinderbeauftragte Heidi Sehl immerhin gelegentlich von den Bemühungen von Stadtschulamt und Bildungsdezernat, Räumlichkeiten zu finden und die Ex-HL-Lösung unter Regie des DRK hatte sich konkretisiert. Nur bedauerlicherweise nicht in dem Tempo, in dem sich die Harheimer Situation verschlimmert hatte.

KT-Container-Abholg_1010080

Container als Lösung?

Und nimmt man vertrauensvoll die Erfolgsmeldung des CDU-Fraktionssprechers, die Container für Harheim würden bereits bereitstehen, als zutreffend an, bleiben immer noch genügend Fragen übrig. Das Baudezernat beschafft die Container – aber will das Bildungsdezernat, die Schule und das Kinderzentrum denn überhaupt Container auf dem Schulhof und wer wird die Kinder betreuen. Zudem ist von einem Container die Rede, in dem etwa 20 Kinder betreut werden können. Wo gehen nun die anderen 25 immer noch hortlosen Schülerinnen und Schüler hin? Vielleicht lösen die Container eben nur ein Teil des Problems.

Immerhin fanden die Ortsbeiräte dann doch noch zu einem Kompromiss: Zur nächsten Sitzung sollten die Bildungsdezernentin und der Baudezernent eingeladen werden, um ihre Lösungen den Eltern, Bürgern und Ortsbeiräten vorzustellen. Endlich eine vernünftige und erfolgversprechende Lösung. Wer die zwei Dezernenten kennt, weiß, dass sie seit Jahren eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s