26.03.2020 Corona für Dummies: Die Anzahl der Krankenhausbetten

Corona

Monstervirus?

Shutdown. System runterfahren. Wegen Corona. Auch in Harheim. Jeden Tag dann der Blick auf die Zahlen. Jetzt sind die schon wieder gestiegen! So wie die Sonne jeden Morgen aufgeht, ist die Öffentlichkeit entsetzt, dass die Zahl der Coronainfizierten wieder angestiegen ist. Viel wichtiger wäre aber eine Information darüber, ob diese Zahl weiterhin exponential wächst, oder ob die Zahlen zurückgehen und die Kurve sich abflacht. Wichtig für die Frage, ob die Krankenhausbetten denn ausreichen. Von gestern auf heute ist die Zahl der Corona-Infizierten nach dem Robert-Koch-Institut (RKI) um 4995 auf 36.508 gestiegen. Also eine Zunahme um etwa 15,85%. Noch vor etwa 10 Tagen ist die Infizierten-Zahl täglich um etwa 27% angestiegen. Ein möglicher Hinweis also, dass die Kontakt-Distanz-Maßnahmen Wirkung zeigen. Aber reicht das aus?

Corona

Dieser Spielplatz an der Spielstraße ist geschlossen. Nicht wegen Corona. Wegen Wildbienen.

Bei vielen Infizierten verläuft Corona problemlos und nach ein paar Tagen in Quarantäne im eigenen Bett ist es überstanden. Wirklich genaue Daten gibt es nicht, aber man kann davon ausgehen, dass etwa 5% der Erkrankten intensive Behandlung in einem Krankenhaus brauchen. Durchschnittlich etwa sechs Tage lang. In den Intensivstationen der deutschen Krankenhäusern gibt es etwa 28.000 Betten. Rechnen wir nach. Sind die 28.000 Betten pro Krankem sechs Tage lang belegt, können täglich 4.660 Neuerkrankte aufgenommen werden. Müssen 5% der Neuerkrankten ins Krankenhaus, wird die kritische Grenze also bei 93.200 Neuinfizierten liegen. Bleibt die Steigerungsrate wie sie ist, wird in Deutschland die Latte spätestens am 2. April gerissen. Das ist heute in einer Woche.

Corona

Skaten auf den Skaterrampen? Verboten

Deswegen ist es so wichtig für uns alle, den Sicherheitsabstand zu wahren und eine Infektion mit allen Mitteln zu vermeiden. Händewaschen, Mundschutz, Abstand. Um den Zusammenbruch des Gesundheitswesens zu verhindern, müssen wir erreichen, dass die Kurve der Neu-Infizierten gar nicht mehr ansteigt. Erst wenn Tag für Tag nur noch etwa 93.000 Neu-Infizierte gemeldet werden, können die Krankenhäuser die Schwerbetroffenen versorgen.

Corona

Seniorenfitnessparcours? Geschlossen.

An dieser Stelle wollen dann Neugierige gerne wissen, wie lange die Distanz- und Sicherheitsregeln aufrechterhalten werden müssen und wie lange es dauern wird, bis Schulen und Kindertagesstätten wieder geöffnet und Fußballspiele mit Publikum veranstaltet werden können. Aber das können Sie mit den Daten von oben doch auch bestimmt selbst ausrechnen. Soviel sei verraten: das Ergebnis wird Ihnen nicht gefallen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 26.03.2020 Corona für Dummies: Die Anzahl der Krankenhausbetten

  1. Johan schreibt:

    Die Rechnung unterstellt, dass auf den Intensivstationen ausschließlich Corona-Fälle liegen, oder?

  2. hseuffert schreibt:

    Das Szenario unterstellt das tatsächlich. Aber das Szenario geht auch von anderen Annahmen aus die nur schwer abzuschätzen sind. Z.B. wird nicht einbezogen, wieviele Intensivbeatmungsbetten kurzfristig provisorisch eingerichtet werden, und wieviele Beatmungsgeräte beschafft werden können. Aber wir wissen auch gar nicht, ob die Grenze tiefer liegt, weil gar nicht genug (noch) gesundes, qualifiziertes Personal vorhanden ist. Also ist die „Rechnung“ ungenau. Aber immerhin genauer als nur Annahmen oder Glauben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s