27.04.2020: Noch ein Storchenpaar mit ständigem Wohnsitz in Harheim?

Storch II

Noch ist die Wohnung kahl und leer, aber Ikea ist ja nicht weit….

Seit 2015 brüten im Niddabogen bei Harheim Störche. Damals wurden von der Mainova zwei Telegrafenmasten mit Storchennestern aufgestellt. Eine davon im Niddabogen, eine zweite am Naturschutzgebiet Harheimer Ried. Während die Störche die Villa im Niddabogen innerhalb von Tagen besetzten und seitdem alljährlich zur Begeisterung der Harheimer und Nicht-Harheimer dort kleine Storchenkinder in die Welt setzten, blieb die andere angebotene Bleibe regelmäßig leer. Außer ein paar Nilgänsen, die gelegentlich dort mal ein Päuschen gemacht hatten: nichts. Jetzt könnte sich das aktuell ändern. In den letzten Tagen waren wiederholt Störche auf dem Nest und um das Nest gesehen worden. Angeblich soll es bereits zwischen zwei männlichen Störchen zum Hahnenkampf um ein Weibchen gekommen sein. Regelmäßig sitzen aktuell zwei Störche in der noch kahlen Wohnung mit Ausblick und für die menschlichen Beobachter sieht es ein wenig danach aus, als wüssten sie noch nicht so recht, wie es denn nun weitergeht, damit der Storch die Kinder bringt. Während also das Pärchen am Niddabogen anscheinend schon am Brüten ist, müssen sich die zwei neuen Harheimer Vögel wohl ein wenig beeilen. Wir warten ab und beobachten.
Storch II

Wohnung mit Ausblick aufs Naturschutzgebiet Harheimer Ried. Aber Vorsicht, die Kröten stehen unter Naturschutz.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s