10.03.2021: Kommunalwahlen oder Coronawahlen?

Wahlplakatemast

Die Plakatflut nimmt immer noch zu. an manchen Straßenlampenmasten haben die obersten Plakate herrliche Rundumsicht über ganz Harheim und halb Frankfurt und Briefkästen quellen immer noch über vom Informationsmaterial der Parteien von A bis Z. Unübersehbar: wir sind in der heißen Phase der Kommunalwahl. Das wird noch bis zum Wahltag am Sonntag dauern. Aber schon in der Nacht zum Montag werden die Phasentemperaturen deutlich fallen, sobald die eine oder andere Illusion oder Hoffnung verpufft. Aber was ist eigentlich beim Wählen anders wegen Corona?

Das fängt schon damit an, dass für alle Personen im Wahlgebäude und im Wahllokal das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben ist. Wähler*innen ohne Mund-Nasen-Schutz werden darauf hingewiesen, dass sie eine Ordnungswidrigkeit begehen. In den Wahllokalen stehen zwar für den „Notfall“ Masken bereit. Allerdings werden die ehrenamtlichen Wahlvorstände und Wahlhelfer den Wähler*innen sicherlich dankbar sein, wenn die beim Betreten des Wahllokales schon eine eigene Maske übergezogen haben.

Wer liest das alles? Wahlplakate überall

In den Wahlkabinen hängen wie immer Stifte zum Ankreuzen. Allerdings ist es bei dieser Wahl zulässig, eigene Stifte mitzubringen.

Der Stimmzettel für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung hat mit 126×60 Zentimeter rekordverdächtige Größe erreicht. Der kleiner für die Wahl zum Ortsbeirat hat handliches A3 Format. Zu einem gewissen Geschicklichkeitstests wird die Vorschrift führen, dass der tapetengroßen Stimmzettel zwar auseinandergefaltet vor dem Wählen den Wählerinnen und Wählern gereicht werden müssen, diese aber nach dem Ankreuzen der Kandidat*innen ihres Vertrauens den Riesen-Stimmzettel wieder auf handliches A4 Format zurückfalten müssen. Immerhin wurden den Wähler*innen mit der Wahlbenachrichtigung ein Monstermusterstimmzettel zugeschickt, so dass dieser Vorgang bei Bedarf vor dem Gang zum Wahllokal zu Hause geübt werden kann.

Um Wartezeiten gering zu halten denken Sie bitte daran, ihre Wahlbenachrichtigung mitzubringen. Sollten Sie die nicht mehr wiederfinden, bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit.

Bitte machen Sie von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Gerade bei der Kommunalwahl können Sie einzelne Personen Ihres Vertrauens wählen. Sie sind an die Vorschlagslisten der Parteien nicht gebunden. Traditionell ist übrigens im Frankfurter Norden die Wahlbeteiligung deutlich höher als im Rest von Frankfurt. Und wir würden uns freuen, wenn wir in dieser Disziplin erneut ein Spitzenergebnis einfahren und die anderen Frankfurter Stadtteile auf die Plätze verweisen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s