30.06.2022 Aufgepasst: Viele Autoaufbrüche und Fahrraddiebstähle in Harheim

Fahrräder bitte an die Kette legen

„My home is my castle“ davon sind viele Harheimerinnen und Harheimer überzeugt, umso mehr, als dieser schöne friedliche Stadtteil weit weg von den Kriminalitätshotspots Frankfurter Tatorte liegt. Leider aber trügt zurzeit die Hoffnung auf diese paradiesische Idylle, denn aktuell werden häufig Autos aufgebrochen und vorzugsweise teure E-Bikes geklaut. Und das beschränkt sich nicht nur auf mangelhaft oder versehentlich gar nicht abgeschlossene Fahrräder. In den friedlichen Wohnlagen in der Bürgerstraße oder Im Niederfeld werden erstaunlich dreist nachts angekettete hochwertige Fahrräder aus abgeschlossenen Garagen entwendet und Nachbarn wundern sich, wenn morgens Menschen mit schwerem Pedelec unterm Arm zu Fuß zu einem Transporter unterwegs sind. Die wichtige Erkenntnis: Das Rad nur mit einfachem Ringschloss in der Garage abstellen, das reicht nicht aus. Denn die Diebe dringen gerne durch die normal nicht abgeschlossene Tür auf der Rückseite ein oder machen auch schon mal das Schloss am Garagentor per Schraubendreher oder Akku-Flex auf.

Dank Schloß: Der Sattel ist zwar weg, aber das Rad ist noch da.



Ähnlich ist das mit Autoaufbrüchen. Unlängst wurde in den frühen Morgenstunden am Römerbrunnen bei zwei abgestellten Autos mittels Kanaldeckel die Seitenscheibe eingeschlagen und der Wagen von zufällig auf dem Beifahrersitz liegenden Dingen leergeräumt. Meistens ist der angerichtete Schaden viel höher als der Wert der geklauten Sachen.

Sich dagegen schützen ist schwer. Zwar können Autos mit Alarmanlagen nachgerüstet werden, aber bis es der im Tiefschlaf liegende und vom splitternden Glas geweckte Besitzer schließlich zu seinem Fahrzeug schafft, sind der oder die Täter längst zwei Straßen weiter. Besitzer*innen hochwertiger Fahrräder sollten dafür sorgen, dass ihre Bikes in der Garage mit einem soliden Schloss an einer genauso soliden Öse festgekettet sind. Auch hier können Fahrräder mit preiswerten Alarmanlagen geschützt werden, deren nerviges Piepen immerhin den Täter zur Flucht veranlassen können, sobald er merkt, dass die Sache der widerrechtlichen Fahrrad-Aneignung vielleicht doch eine schwierige Nummer werden könnte.

Anschließen ist sicherer als nur abschließen..

Apropos Nummer. Merken Sie sich die 110 und rufen Sie dort auch nachts an, wenn sie Glas splittern oder Hammerschläge wummern hören. Es könnte auch Ihr Fahrrad oder Auto sein, das soeben von Fesseln befreit neue Besitzer kriegt.

Ein letzter wichtiger Tipp: erstaunlich häufig erwecken die Raubzüge den Eindruck, als hätten sich die Täter gut über ihre Zielobjekte informiert. Die wissen offenbar recht genau, welche Garagen wie ein Safe verschlossen sind, und welche nicht. Den Schlüssel zum unknackbaren Panzerschloss in der Garage an einen Haken hängen, mag einfach und bequem sein. Wirkt aber auf gut ausgebildete Kriminelle wie eine schriftliche Einladung.

Fakten:
Glasbruch? Verdächtige Geräusche in der Nacht? Rufen Sie die 110 oder direkt das 14. Polizeirevier unter 069 75511400

Tipps gegen Fahrraddiebstahl
Auch wenn gegen viel kriminelle Energie Fahrrad-Diebstahl nicht 100% verhindert werden kann, kann das Klauen von Fahrrädern erschwert werden. Fachleute gehen davon aus, dass 10% des Fahrradwertes in Sicherheit investiert werden sollte. Sparen Sie also besser nicht am falschen Platz.
1. Immer anschließen. Auch wenn nur mal kurz in den Netto
2. Einfache und leichte Fahrradschlösser sind einfach und leicht zu knacken.
3. Fahrrad gut sichtbar an einem gut einsehbaren Ort abstellen
4. Wenn möglich: schließen Sie Ihr Fahrrad mit einem stabilen Schloss immer irgendwo an.
5. Alarmschlösser oder zusätzliche Alarmanlagen schrecken Diebe ab.
6. Lassen Sie ihr Rad beim ADFC oder bei der Polizei codieren.
7. Eingebaute GPS-Tracker erleichtern die Ortung, wenn das Rad geklaut wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s