27.01.2016 CDU verlangt Mäßigung und greift zum Baseballschläger

„Sie wollen doch nur spielen“ könnte man vermuten, sobald man das Bild des Baseballschlägers sieht. Aber es ist die Internetseite der Harheimer CDU. Dort ruft die CDU die Ortsbeiräte der Grünen und der SPD zur Mäßigung in der Debatte um Flüchtlinge auf. Und greift zum Bild mit dem Baseballschläger, um mit diesem Symbol ihre eigene Einstellung zu verdeutlichen.

Nein, eine Anspielung auf Gewalt könne er nicht sehen, das ist ein satirischer Hinweis auf den Begriff „Nazikeule“, meint der Vorsitzende der Harheimer CDU,  Dr. Frank Immel, nebenbei auch in einer Kirchengemeinde aktiv im Vorstand.

Der Harheimer Grünen-Politiker Helmut Seuffert sieht das nicht so harmlos. „Wer zur Mäßigung aufruft, braucht keine Symbolik der Gewalt. Wer klare und eindeutige Absichten hat,  kann sich klar äußern und auf zweideutige Anspielungen verzichten. Der CDU fehlt offenbar jegliche Sensibilität gegenüber dem Thema Gewalt. “

Am Dienstag bat Seuffert persönlich den Vorsitzenden der Harheimer CDU darum, die Abbildung des Baseballschlägers wegen möglicher ungewollter Assoziationen zu entnehmen. Gleichzeitig bot er an, eine gemeinsame Erklärung der Grünen und CDU zu veröffentlichen und gemeinsam zur Mäßigung und einer sachlichen Auseinandersetzung  aufzurufen. Eine Antwort darauf ist ausgeblieben.

Seuffert vermutet, die Harheimer CDU wolle sich so lediglich möglichst unauffällig aus der Verantwortung in der Flüchtlingsfrage stehlen. „Die schämen sich ja, dass Angela Merkel und Sozialdezernentin Birkenfeld in der CDU sind. Die würden am liebsten so tun, als wäre die ganze Flüchtlingsproblematik von den Grünen erzeugt“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 27.01.2016 CDU verlangt Mäßigung und greift zum Baseballschläger

  1. Jörg A. Ehm schreibt:

    Selten, aber es kommt vor, hier muss ich den Grünen beipflichten, der letzte Absatz ist eine m.E. voll treffende Zuspitzung. Sehr gut!
    Auch der Begriff „Flüchtlingsproblematik“ ist bezeichnend, es scheint, es ist selbst den Grünen zu viel, Merkel hat ganze Arbeit geleistet: Links unüberholbar, und rechts will keiner überholen 😉

  2. Jörg A. Ehm schreibt:

    So sind (fast) alle zum Zuschauen verdammt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s