14.03.2022 Fröhliche Hygieneaktion mit 19 Buchstaben: Gemarkungsreinigung!

das lässt sich nicht mehr unter den Teppich kehren…

Frühjahrsputz gibt es in Deutschland schon seit Jahrhunderten. Früher wurde mit Holz gekocht und geheizt und der Ruß, der sich in den Räumen gebildet hat, wurde im Frühjahr bei mehr Tageslicht plötzlich sichtbar und musste entfernt werden. Ein naher Verwandter von Frühjahrsputz ist die „Gemarkungsreinigung“, wenn auch mit deutlich weniger Tradition. Dabei werden Schnapsfläschchen, Zigarettenkippen und andere Müllarten, die sich im Winterhalbjahr breitflächig in Grünflächen, Büschen und Randstreifen vermehren und nun aufgrund der Frühjahrssonne störend sichtbar ins Auge stechen, von Freiwilligen eingesammelt. An diesem Samstag stehen kurz nach Sonnenaufgang gegen 10 Uhr schon etliche Freiwillige an der Greifzangen- Handschuh- und Müllsackausgabe am Sportgelände und lassen sich vom Vereinsringsvorsitzenden eines der vielen Schmuddelecken zuweisen, bei denen sich aus unerfindlichen Gründen immer wieder diese Art von Abfall einfindet. So strömen ganze Familien wie Schatzsucher aus, und zwicken mit den Holzgreifern am Wegesrand und auf den Grünflächen alles auf, was dort ganz bestimmt nicht hingehört, nur die Natur schädigt und das saubere Harheimbild befleckt.

vielköpfiger, bunter, multinationaler Sauberkeitstrupp

In Harheim-Süd ist ein vielköpfiger, bunter, multinationaler Trupp unterwegs und sorgt dort mit viel Spaß und guter Laune, dass Plastiktüten, Bonbonpapierchen, Mundschutze aber auch verunglückte zerknautschte Straßenrandpoller, Eishockeytore, Backpulver in Mengen und leere Flaschen im Müllsack landen. Nach zwei Stunden Gemarkungsreinigungsspaziergang blinkt und funkelt Harheim wie frisch poliert und geföhnt, während sich neben der Sporthalle Müllsäcke und Sperrmüll türmen. „Das war aber schon mal mehr,“ nörgelt der Vereinsringsvorsitzende, unsicher, ob das eine positive oder negative Feststellung war. Zeit noch für ein kurzes Imbisspäuschen. Was letztes Mal kurz und knapp „clean up“ war, diesmal ist es eine saubere Sache mit 19 Buchstaben: Gemarkungsreinigung. Schön, dass so viele junge und alte Menschen an dieser fröhlichen Aktion für ein frühlingssauberes Harheim mitgemacht haben.

Damit beginnt der Spaß: Holzgreifer- und Handschuhausgabe
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s